Article

Vier Schritte zur Durchführung einer detaillierten Bewertung der Betonkorrosion

Brücken und Gebäude aus Beton sind mit einem langfristigen Problem konfrontiert: Korrosion der Stahlbewehrung, die die strukturelle Leistung beeinträchtigt und zum Einsturz führen kann. Die Bewertung der Korrosion von Beton ist eine sehr wichtige Aufgabe, um Schäden und strukturelles Versagen zu verhindern. Sehen Sie, wie man eine detaillierte Korrosionsbewertung in vier Schritten durchführt...

Detailed Concrete Corrosion Assessment in Four Steps

Infrastruktur- und Anlageninspektion von Betonbauwerken

Kartenbeschreibung

leadmagnet

Newsletter

Get the best NDT and InspectionTech content delivered straight to your inbox

Brücken und Gebäude aus Beton sind mit einem langfristigen Problem konfrontiert: Die Korrosion der Stahlbewehrung beeinträchtigt die strukturelle Leistung und führt zum Einsturz.

Dies ist ein Hauptproblem der Dauerhaftigkeit und verursacht einen wirtschaftlichen globalen Verlust von 2,5 Milliarden Dollar pro Jahr.

Die Bewertung der Betonkorrosion ist eine sehr wichtige Aufgabe, die die meisten Inspektoren bei jeder relevanten Inspektion von Betonstrukturen durchführen sollten.

Der Prozess ist recht komplex und erfordert den Einsatz vieler Sensoren, da es sich um einen probabilistischen Test handelt, der von externen Faktoren wie Feuchtigkeit, Temperatur, Lichteinwirkung, Chlorid- und Karbonatgehalt usw. beeinflusst wird.

Es ist jedoch möglich, eine detaillierte Korrosionsbeurteilung zu erhalten, indem man die folgenden Schritte befolgt (dies ist ein reales Beispiel mit einem Demoblock, der erklärt, wie unsere Benutzer normalerweise eine Betonkorrosionsprüfung durchführen):

Title

Note: only the lowest left anode (2% Cl) was activated in this test.


  1. Korrosionswahrscheinlichkeit: Schätzen Sie die Korrosionswahrscheinlichkeit mit der Halbzellenpotenzial-Methode (unter Verwendung von Profometer-Korrosion) - die violetten und roten Bereiche haben eine größere Wahrscheinlichkeit, korrodiert zu sein.


Title

Corrosion likelihood using Profometer Corrosion

2) Bewertung der Überdeckung: Erkennen und Kartieren der Betonüberdeckung (mit dem Profometer PM8000 Pro). Eine fehlende Betonüberdeckung kann zu einer höheren Korrosionswahrscheinlichkeit führen, da die Bewehrungsstäbe weniger gegen Umwelteinflüsse geschützt sind.

Title

Concrete cover data using Profometer PM8000 Pro

3) Schätzung des spezifischen Widerstandes: Schätzen Sie den spezifischen Widerstand des Betons (mit Proceq Resipod). In Bereichen mit niedrigem Widerstand ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Korrosionsprobleme auftreten, da die Durchlässigkeit höher ist und die Chloride und die Karbonatisierung tiefer reichen können.

Title

Concrete resistivity results using Resipod

Title

caption

4) Verschlechterungskarten: Es ist möglich, eine Verschlechterungskarte zu erstellen, um einen genaueren Blick auf die Signalreflexionsstärke zu werfen (mit Proceq GP8x00 und GPR Insights). Diese Karte hilft bei der Identifizierung von Bereichen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit beschädigt sind, z. B. Bereiche mit Korrosion, schwächeren Materialien, geringerer Dichte, höherer Durchlässigkeit usw.

Title

GPR signal C scan using GP app

Title

Deterioration map using GPR Insights

Die Kombination dieser intelligenten Daten, die von diesen vier leistungsstarken Sensoren stammen, ist von entscheidender Bedeutung, da sie die Qualität der Halbzellenpotenzialprüfung verbessert, einer qualitativen Methode, die durch externe Faktoren wie Temperatur und Feuchtigkeit beeinflusst werden kann. Diese umfassenden Daten bieten den Korrosionsexperten einen 360-Grad-Blick und helfen ihnen, Entscheidungen über Wartung und Reparatur zu treffen. Jetzt können Sie die Korrosionsbewertung auf ein neues Niveau heben!

Weitere Anwendungen, Fallstudien und Tipps für die Untersuchung von Beton finden Sie in unserem Inspection Space.

Verwandte Inhalte

tech-hub-article-hammer@2x.jpg
Webinar.png
Webinar-concrete strength_1.png